Meldungen

KulturNews

Ausstellung: Rijksmuseum: eine Million Besucher in vier Monaten ++ Auktion: Große Renoir-Sammlung kommt unter den Hammer ++ Literatur: Michael Ende wird heute als Systemkritiker erkannt ++ TV-Quoten: ZDF gewinnt mit Schalke 04 deutlich gegen ARD-Drama

Rijksmuseum: eine Million Besucher in vier Monaten

Gut vier Monate nach seiner Neueröffnung hat das Amsterdamer Reichsmuseum bereits eine Million Besucher empfangen. Täglich kämen 70.00 bis 10.000 Menschen, teilte das Museum am Donnerstag in Amsterdam mit. Nach zehn Jahren Renovierung und Umbau war das größte Museum der Niederlande am 13. April von Königin Beatrix neu eröffnet worden. In 80 Sälen werden rund 8000 Kunstwerke ausgestellt, darunter das weltberühmte Gemälde „Die Nachtwache“ von Rembrandt.

Große Renoir-Sammlung kommt unter den Hammer

Renoir ganz intim: In New York kommt die wohl größte Sammlung persönlicher Besitztümer des französischen Malers unter den Hammer. Zum Verkauf stehen Hunderte persönliche Briefe, Fotos und andere Erinnerungsstücke, die Einblick ins Schaffen und Seelenleben von Pierre-Auguste Renoir gewähren. Die Versteigerung der Nachlassverwaltung des Impressionisten soll am 19. September bei Heritage Auctions stattfinden. Das Auktionshaus schätzt den Wert der Renoir-Besitztümer auf umgerechnet 2,2 Millionen Euro.

Michael Ende wird heute als Systemkritiker erkannt

Die beliebten Kinderbücher „Momo“ und „Die unendliche Geschichte“ von Michael Ende (1929-1995) erfahren zunehmend eine neue, gesellschaftskritische Interpretation. Zu dieser Einschätzung kommt der langjährige Lektor des Autors, Roman Hocke, im Interview mit der „Süddeutschen Zeitung“. Der Leser nehme Endes Kritik am System heute viel umfassender wahr. Dies sei durchaus im Sinne des Schriftstellers.

ZDF gewinnt mit Schalke 04 deutlich gegen ARD-Drama

Der Fußball-Bundesligaklub FC Schalke 04 kam am Mittwochabend gegen PAOK Saloniki über ein 1:1 nicht hinaus, das ZDF aber gewann dafür den TV-Abend in der Gunst des Publikums mit der Übertragung des Champions-League-Qualifikationsspiels gegen die Konkurrenz – 5,94 Mio. Zuschauer schalteten ein . Das fast zeitgleiche Drama in der ARD, „Gestern waren wir Fremde“, kam auf 4,86 Mio. Menschen. Gut schlug sich auf Sat.1 die Reihe „Die strengsten Eltern der Welt“ (2,21 Mio.).