Wechsel

Nikolaus Blome wird Vize-Chefredakteur beim „Spiegel“

Nikolaus Blome (49), Vize-Chefredakteur der „Bild“-Zeitung, übernimmt als stellvertretender Chefredakteur die Leitung des Hauptstadtbüros von „Spiegel“ und „Spiegel Online“.

Er wird seinen neuen Posten am 1. Dezember antreten, wie der „Spiegel“ in Hamburg mitteilte. Der bisherige Leiter des „Spiegel“-Hauptstadtbüros, Konstantin von Hammerstein (52), wird künftig als Autor für „Spiegel“ und „Spiegel Online“ arbeiten.

Blome studierte Geschichte, Volkswirtschaft und Politik in Bonn und Paris. Von 1991 bis 1993 arbeitete er als Wirtschaftsredakteur beim „Tagesspiegel“, von 1995 bis 1997 als Korrespondent für einen Pool von Regionalzeitungen in Brüssel. Danach wechselte er zum Medienhaus Axel Springer. Im Mai 2001 wurde er stellvertretender Chefredakteur der „Welt“ in Berlin und leitete ab 2002 die Ressorts Innenpolitik und das Parlamentsbüro. Seit 2006 ist Blome Leiter des Hauptstadtbüros der „Bild“. 2011 wurde er zudem Vize-Chefredakteur und Leiter des Wirtschaftsressorts.

Blome tritt regelmäßig in der Öffentlichkeit auf, oft als Gast in Talkshows zu aktuellen Themen. Seit Januar 2011 strahlt der Fernsehsender Phoenix jeweils freitags die Diskussionssendung „Augstein und Blome“ aus. In dem zehnminütigen Schlagabtausch diskutieren die beiden Journalisten kontrovers das politische Thema der Woche, „Freitag“-Herausgeber Jakob Augstein übernimmt dabei den linksprogressiven Ansatz, während Blome den liberalkonservativen repräsentiert.