Meldungen

KulturNews

Kunst: Peter Joch wird Direktor des neuen Museum Barberini ++ TV-Quoten: Zuschauer verfolgen Fußball und die Lage in Ägypten

Peter Joch wird Direktor des neuen Museum Barberini

Der promovierte Kunsthistoriker Peter Joch baut als Künstlerischer Direktor das neue Museum Barberini in Potsdam auf. Das teilte die Kunsthalle Darmstadt am Donnerstag mit, wo Joch bislang Direktor war. Ins wiederaufgebaute Palais Barberini in der Landeshauptstadt soll die Kunstsammlung des Mäzens und Software-Milliardärs Hasso Plattner einziehen. Die Eröffnung ist für Ende 2016 geplant. Zu Jochs ersten Aufgaben zählen der Ausbau und die Betreuung von Plattners Sammlung ostdeutscher Kunst. Außerdem wird er die erste Wechselausstellung über französische Impressionisten und Expressionisten zur Eröffnung vorbereiten.

Zuschauer verfolgen Fußball und die Lage in Ägypten

Das enttäuschende 3:3 der deutschen Nationalelf gegen Paraguay hat sich am Mittwochabend immerhin für das ZDF gelohnt: 9,27 Mio. Zuschauer verfolgten ab 20.49 Uhr das Fußballspiel. Das „heute-journal“ in der Halbzeitpause sahen 8,27 Mio., danach folgte die ARD, die mit dem „Brennpunkt“ zu den blutigen Straßenschlachten in Ägypten um 20.15 Uhr 4,14 Mio. erreichte. Um 20.30 Uhr schauten sich im Ersten dann 3,07 Mio. die Tragikomödie „Das Glück ist eine ernste Sache“ an. Sat.1 erreichte mit seiner Reihe „Die strengsten Eltern der Welt“ 1,88 Mio., Kabel eins mit dem Abenteuerfilm „Indiana Jones und der letzte Kreuzzug“ 1,78 Mio. Zuschauer.