Meldungen

KulturNews

Film: Polizist und Schauspieler: Dennis Farina gestorben ++ Literatur: Institut erwirbt Textfragment von Heinrich Heine ++ Ausstellung: Würzburg zeigt Facebook des 19. Jahrhunderts ++ TV-Quoten: Wenn schon Fernsehen, dann die Nachrichten

Polizist und Schauspieler: Dennis Farina gestorben

Der frühere „Law & Order“-Schauspieler Dennis Farina ist tot. Der 69 Jahre alte TV-Star starb am Montag in einem Krankenhaus im US-Staat Arizona. Der Sohn italienischer Einwanderer war von 1967 bis 1985 Polizist, erst mit Ende 30 machte er als Schauspieler Karriere. In den Komödien „Midnight Run“ und „Schnappt Shorty“ mimte er Mafiabosse, bekannt wurde Farina vor allem durch seine Rolle als TV-Detektiv Joe Fontana in der Serie „Law & Order“.

Institut erwirbt Textfragment von Heinrich Heine

Ein bislang unbekanntes Textfragment aus dem Entwurf von Heinrich Heines „Deutschland. Ein Wintermärchen“ hat das Düsseldorfer Heine-Institut jetzt aus einer deutschen Privatsammlung erwerben können. Es handelt sich dabei um vier mit Tinte niedergeschriebene Verszeilen aus dem Jahr 1843, die am Ende dann nicht in die Druckfassung des Buches aufgenommen wurden, wie ein Sprecher der Stadt mitteilte. Die Zeilen gehören zum 16. der insgesamt 27 Kapitel, in denen der Dichter seine Reise schildert, die ihn von Paris durch den „Dreck meines Vaterlandes“ mit seinen langsamen Postkutschen bis nach Hamburg führt, dem Wohnort seiner Familie.

Würzburg zeigt Facebook des 19. Jahrhunderts

Das Institut für Hochschulkunde an der Universität Würzburg hat eine Art Facebook des 19. Jahrhunderts als Buch veröffentlicht. Das Porträt-Album „Blätter der Erinnerung“ stammt von dem Königsberger Jura- und Philosophiestudenten Wilhelm Schmiedeberg, der zwischen 1835 und 1839 insgesamt 167 Aquarelle von seinen Kommilitonen anfertigte. Viele Gemälde sind mit handschriftlichen Kommentaren versehen.

Wenn schon Fernsehen, dann die Nachrichten

An diesem Sommerabend blieb in vielen Haushalten der Fernseher aus, keine Sendung übersprang am Montag die 4-Millionen-Marke. Die Sendungen, die die besten Werte erreichten, waren Nachrichten: So schalteten 3,93 Mio. Zuschauer das „Heute-journal“ im ZDF ein, der „Tagesschau“ im Ersten wohnten 3,65 Mio. bei. Der Film „George“ erreichte mit 800.000 Zuschauern ungewöhnlich viel Publikum für Arte.