Musik

Zehn Jahre Pause: Blur arbeitet nun doch an neuem Album

Im September wird Blur, eine der Helden der Brit-Pop-Ära, in Berlin beim Berlin-Festival gastieren.

Nun sollen die Herren sogar an neuem Album arbeiten, es wäre das erste seit 2003, als „Think Tank“ herauskam. Das erzählte zumindest Jamie Hewlett von den Gorillaz und der müsste es eigentlich wissen. Schließlich ist Damon Albarn sowohl Teil der Band Gorillaz („On Melancholy Hill“, „Clint Eastwood“) wie auch Sänger von Blur (und zudem noch von „The Good, the Bad & the Queen“).

Jedenfalls wurde auf einer Konferenz Jamie Hewlett nach den Arbeiten für ein neues Gorillaz-Album gefragt: „Damon tourt gerade mit Blur“, sagte Jamie Hewlett, „und danach arbeiten sie an einem neuen Album. Daher hat er momentan nicht viel Zeit und auch über andere Sachen noch zu machen.“ Blur wurde in den Neunzigern für eine breitere Öffentlichkeit bekannt, da die Band in einem Dauer-Clinch mit Oasis lag. Ob die Streitereien medial so inszeniert wurden oder nicht, ist dabei nebensächlich. Da sowohl Damon Albarn wie auch Noel Gallagher, Sänger von Oasis, gut austeilen können, war es eine der interessanten Auseinandersetzungen in der Pop-Geschichte.