Meldungen

KulturNews

Museen: Berlinerin Ex-Senator im Bauhaus-Freundeskreis ++ Musik: Philharmoniker spenden für Hochwasseropfer ++ TV-Charts: ZDF-„Stralsund“-Krimi trotzt der Wärme draußen

Berlinerin Ex-Senator im Bauhaus-Freundeskreis

Familiensinn: Der Neffe der Bauhausmeisterin Gunta Stölzl und ehemalige Berliner Kultur- und Wissenschaftssenator, Christoph Stölzl, ist der neue Vorsitzende des Freundeskreises Bauhaus. Der 69-Jährige wird sich besonders dafür einsetzen, dass die Stiftung Bauhaus Dessau ihr Ausstellungshaus erhält, wie das Bauhaus Dessau mitteilte. „Ich bin seit über einem halben Jahrhundert ein natürlicher Freund des Bauhauses“, sagte Stölzl. Er ist auch Präsident der Weimarer Hochschule für Musik „Franz Liszt“ und war Gründungs- und Generaldirektor des Deutschen Historischen Museums in Berlin. Als Zeichen seiner Verbundenheit überreichte er der Stiftung eine Krawatte, die seine Tante in den 30er-Jahren gewebt hatte.

Philharmoniker spenden für Hochwasseropfer

Die Berliner Philharmoniker wollen die Erlöse aus der Generalprobe ihres Waldbühnen-Konzerts an diesem Freitag für die Opfer der Hochwasser-Katastrophe spenden. Wegen der Notlage habe sich das Orchester dazu entschlossen, den Betrag aus dem Kartenverkauf der Probe am Freitagabend dem Fonds „Fluthilfe für Kindereinrichtungen“ zu übergeben, teilte der Veranstalter Concert Concept mit. Bei dem Waldbühnen-Konzert an diesem Samstag dirigiert Sir Simon Rattle Beethovens 9. Sinfonie sowie das Violinkonzert e-Moll von Felix Mendelssohn Bartholdy, der Solist ist Christian Tetzlaff. Das Konzert wird vom Rundfunk Berlin-Brandenburg (RBB) und dem Kulturkanal 3sat live übertragen.

ZDF-„Stralsund“-Krimi trotzt der Wärme draußen

Die ZDF-Krimis aus der „Stralsund“-Reihe haben so viel Zugkraft, dass sie auch noch als Wiederholung die Konkurrenz beherrschen: Der Film „Stralsund – Außer Kontrolle“ mit Katharina Wackernagel kam am Montagabend bei in ganz Deutschland schönem Wetter auf 3,71 Mio. Zuschauer und setzte sich damit an die Spitze. Recht ordentlich lief es für RTL: Die neue Reihe „Rach deckt auf“ – Sternekoch Christian Rach widmete sich dem Thema „Fast-Food Deutschland“ – interessierte um 20.15 Uhr 3,23 Mio. Menschen. Das „Team Wallraff – Reporter undercover“, bei dem eine Journalistin immerhin acht Monate verdeckt als ungelernte Arbeitskraft unterwegs war, sahen ab 21.15 Uhr sogar 3,66 Mio. Zuschauer.