Meldungen

KulturNews

Theater: Dietmar Bär spielt Sternheim-Trilogie in Bochum ++ Festival: 40 Jahre Tanztheater Pina Bausch mit Programm ++ TV-Charts: Krimi am Freitag schlägt Familienkomödie

Dietmar Bär spielt Sternheim-Trilogie in Bochum

Dietmar Bär (52) stand am Freitagabend nicht als Kölner Tatortkommissar vor der Kamera, sondern in Bochum auf der Bühne des Schauspielhauses. In Carl Sternheims Trilogie „Aus dem bürgerlichen Heldenleben“ über den Aufstieg der kleinbürgerlichen Familie Maske spielte er die Hauptrolle des Beamten Theobald Maske. Gemeinsam mit Felix Rech (36) als Theobalds Sohn Christian strich Bär den Löwenanteil vom begeisterten Applaus nach der Premiere ein. Das Ensemble war glänzend; Intendant Anselm Weber (50), der auch Regie führte, kann einen Erfolg verbuchen.

40 Jahre Tanztheater Pina Bausch mit Programm

40 Jahre Tanztheater Wuppertal – vier Jahre davon ohne seine Gründerin Pina Bausch. Für das Ensemble des weltberühmten Tanztheaters bedeutet das: Ein erstes Jubiläum ohne Pina zu feiern und sie zugleich in den Mittelpunkt eines 130 Veranstaltungen umfassenden Programms zu rücken. Mit „Pina40“ will das weltberühmte Theater in der Spielzeit 2013/14 in Wuppertal, Düsseldorf und Essen das gesamte Schaffen Pina Bauschs würdigen. Aufgeführt werden sollen allein 15 Stücke von Bausch selbst. Hinzu kommt ein Filmprogramm mit zum Teil bislang unveröffentlichtem Material, Ausstellungen und Konzerten.

Krimi am Freitag schlägt Familienkomödie

„Der Kriminalist“ mit Christian Berkel hat mehr Zuschauer vor die Fernseher gelockt als Uschi Glas in der Komödie „Familie inklusive“. 4,14 Millionen Menschen gingen im ZDF mit Berkel auf Verbrecherjagd, 3,85 Millionen entschieden sich für die Komödie im Ersten. Mehr Zuschauer hatte zuvor der ARD-Brennpunkt (4,48 Millionen) mit Informationen zum Hochwasser. Moderatorin Sonja Zietlow landete mit der Show „Alle auf den Kleinen“ auf RTL mit 2,61 Millionen Zuschauern in der Primetime auf dem dritten Platz.