Meldungen

KulturNews

Literatur: Asturien-Preis an Antonio Muñoz Molina ++ Ausstellungen: Norwegen baut neues Nationalmuseum ++ Theater: Uckermärkische Bühnen mit fünf Uraufführungen ++ TV-Quoten: Hochwasser-„Brennpunkt“ erneut der Tagessieger

Asturien-Preis an Antonio Muñoz Molina

Der spanische Romancier Antonio Muñoz Molina erhält den mit 50.000 Euro und einer Miró-Skulptur dotierten Prinz-von-Asturien-Preis. Das Werk des 1956 geborenen Schriftstellers zeichnet sich in den Augen der Jury durch gedankliche Tiefe und stilistische Brillanz aus. Molina erzähle „wesentliche Bruchstücke aus der Geschichte seines Landes“, aber auch „entscheidende Episoden aus der gegenwärtigen Welt“. Zu den Erfolgen Molinas zählen die Romane „Die Augen eines Mörders“ und „Die Nacht der Erinnerungen“.

Norwegen baut neues Nationalmuseum

Neben dem geplanten Munch-Museum soll in Oslo auch Norwegens größtes Kunst- und Kulturzentrum entstehen. Das neue Nationalmuseum soll vier Museen unter einem Dach vereinen: die Nationalgalerie, das Museum für dekorative Künste und Design, das Museum für zeitgenössische Kunst und das Nationalmuseum. Das Parlament hat das Projekt, das mit geschätzten Investitionen von 5,3 Mio. Kronen (700 Mio. Euro) direkt am malerischen Hafen der Stadt gebaut werden soll, jetzt auf den Weg gebracht.

Uckermärkische Bühnen mit fünf Uraufführungen

Die Uckermärkischen Bühnen Schwedt starten mit elf Neuinszenierungen in die nächste Spielzeit. Darunter sind fünf Uraufführungen, wie Intendant Reinhard Simon mitteilte. Unter anderem soll 2013/14 das eigens für das Theater geschriebene Musical „Romeo und Julia“ als deutsch-polnische Koproduktion auf die Bühne gebracht werden. Für deutsche und polnische Kinder ist das zweisprachige Stück „Der gestiefelte Kater“ vorgesehen: ebenfalls eine Koproduktion mit polnischen Theatermachern.

Hochwasser-„Brennpunkt“ erneut der Tagessieger

Erneut hat die dramatische Lage in den Hochwassergebieten den Sondersendungen Spitzenquoten beschert. 4,25 Millionen Zuschauer schalteten den ARD- „Brennpunkt“ diesmal ein – ein Marktanteil von 17,1%. Das „ZDF Spezial“ zum Hochwasser interessierte 2,57 Millionen (13,9 Prozent). Nach dem Hochwasser-Spezial sahen im Ersten 4,18 Mio. das „Quiz des Menschen“.