Meldungen

KulturNews

Kunst: Gestohlene Werke von Picasso und Miró gefunden ++ TV-Quoten: 8,3 Mio. Fußballfans sahen Länderspiel gegen Ecuador

Gestohlene Werke von Picasso und Miró gefunden

Die spanische Polizei hat drei gestohlene Kunstwerke von Pablo Picasso und Joan Miró gut drei Jahre nach der Tat gefunden. Die beiden Picasso-Werke „Die Eule“ und „Familienportrait“ sowie eine Gravur von Miró seien in Málaga im Süden des Landes sichergestellt worden. Die Werke gehören einem privaten Sammler und waren im April 2010 nachts nach Ausschaltung der Alarmanlage aus einer Ausstellung in Málaga entwendet worden. Die jahrelangen Ermittlungen hätten unter anderem in die Tschechische Republik geführt. Ein Mann wurde als Verdächtiger festgenommen. Die Bilder seien dank dieser Festnahme bei einer Hausdurchsuchung in Málaga gefunden worden, hieß es.

8,3 Mio. Fußballfans sahen Länderspiel gegen Ecuador

Deutschlands 4:2-Sieg im eigentlich irrelevanten Fußball-Länderspiel gegen Ecuador war am Mittwochabend die meistgesehene Fernsehsendung. 8,33 Mio. Leute verfolgten das Match im Ersten. Auf Platz zwei kamen die „Tagesthemen“ (6,66 Mio.), dahinter rangierte das ZDF mit dem Krimi „Marie Brand und die Dame im Spiel“ (6,12 Mio.). Die „Sportschau live“ im Ersten verfolgten 5,8 Mio. Zuschauer. Die RTL-Dokusoap „Christopher Posch Spezial“ über Ärger mit Geschäftemachern sahen 3,36 Mio., die Dauerserie „Gute Zeiten, schlechte Zeiten“ 3,0 Mio. Zuschauer.