Meldungen

KulturNews

Musik: Leipziger Wagner-Festtage enden mit Besucherrekord ++ Film: Regisseurin Sabrina Hölzer erhält Belmont-Preis ++ TV-Quoten: Rekord für „Tatort“, „Absolute Mehrheit“ floppt

Leipziger Wagner-Festtage enden mit Besucherrekord

Die Wagner-Festtage der Leipziger Oper sind am Sonntagabend mit einem Besucherrekord zu Ende gegangen. Mehr als 10.500 Gäste kamen anlässlich des 200. Geburtstages Richard Wagners (1813-1883) vom 17. bis 26. Mai zu Vorstellungen in das Opernhaus, erklärte Intendant und Generalmusikdirektor Ulf Schirmer in Leipzig. Nahezu alle Aufführungen seien ausverkauft gewesen. Zu den restlos ausverkauften Veranstaltungen zählten „Das Rheingold“, „Die Meistersinger von Nürnberg“, „Parsifal“, „Die Feen“ und „Rienzi, der letzte der Tribunen“. Zum Abschluss präsentierten die Wagner-Festtage das szenische Konzert von „Der fliegende Holländer“. Die Besucherzahl innerhalb von zehn Tagen stelle einen bisher unerreichten Rekord dar, hieß es weiter.

Regisseurin Sabrina Hölzer erhält Belmont-Preis

Die Regisseurin Sabrina Hölzer erhält den mit 20 000 Euro dotierten Belmont-Preis 2013 für zeitgenössische Musik. Mit der Auszeichnung ehrt die Forberg-Schneider-Stiftung herausragende Leistungen von Komponisten, Musikern und Musikwissenschaftlern. Die 45-jährige Hölzer entwickelt und inszeniert seit 1997 Musiktheater-Projekte und Performances. Bekannt wurde die Künstlerin mit Projekten im lichtlosen Raum. Bis 2011 gehörte Hölzer zum Leitungsteam der Zeitgenössischen Oper Berlin. Der Belmont-Preis wird der Regisseurin nach der Uraufführung ihrer Inszenierung „Atlas – Inseln der Utopie“ von José M. Sánchez-Verdú am 1. Juni in Hannover überreicht.

Rekord für „Tatort“, „Absolute Mehrheit“ floppt

Nach dem Champions-League-Rekord am Samstag mit 21,61 Millionen Zuschauern gab es auch einen Tag später grandiose Einschaltquoten im deutschen Fernsehen. So beförderten 10,23 Mio. den Stuttgart-"Tatort" erstmals über die 10-Millionen-Marke. 7,47 Millionen bescherten dem Monaco-Grand-Prix bei RTL auf die beste Monaco-Zuschauerzahl seit sieben Jahren. Auch im jungen Publikum dominierten der "Tatort" und die Formel 1, mit 3,56 Mio. bzw. 2,76 Mio. 14- bis 49-Jährigen. Ein Desaster war Stefan Raabs "Absolute Mehrheit“. Sie kam insgesamt auf 540.000 Zuschauer und einen katastrophalen Marktanteil von 2,9%.