Kino

Regisseur gefunden? Joe Wright soll „Fifty Shades“ verfilmen

Der Regisseur der Filme „Anna Karenina“ und „Stolz & Vorurteil“, Joe Wright, soll sich nun des Erotikstreifens „Fifty Shades of Grey“ annehmen, berichtet die US-Filmzeitschrift „Hollywood Reporter“.

Das produzierende Studio Fucus and Universal, das die Rechte an der Romanvorlage von Autorin E.L. James für fünf Millionen US-Dollar gekauft hat, arbeitete bereits viermal mit Wright zusammen. Eine offizielle Bestätigung seitens der Produzenten und Wrights Sprecher steht allerdings noch aus.

Die Trilogie der schottischen Autorin hat weltweit über 70 Millionen Exemplare verkauft, kein Buch hat sich in den ersten Wochen in den USA öfters verkauft als der Softporno. Die Suche nach den Hauptdarstellern ist bisher noch nicht abgeschlossen. Vor Kurzem wurden allerdings Testszenen mit dem Schönling Alex Pettyfer gedreht. Dafür galt lange Zeit Ryan Gosling als Favorit für die männliche Hauptrolle. In vier von fünf Fällen war bislang Keira Knightley der weibliche Star bei Joe Wright.