Kino

Erfolgreicher Start für Superheldenfilm „Iron Man 3“

Der Actionfilm „Iron Man 3“ mit Robert Downey Jr. (48) hat in Amerika den zweitbesten Kinostart der Geschichte und in Deutschland einen der erfolgreichsten dieses Jahres hingelegt.

Zwischen Donnerstag und Sonntag wurden hierzulande rund 515.000 Tickets für den Film von Regisseur Shane Black gelöst, wie Media Control am Montag mitteilte. In dem Superhelden-Spektakel spielt auch Gwyneth Paltrow (40) mit. Im Jahr 2013 schnitten in Deutschland in den ersten vier Tagen bislang nur „Django Unchained“ (750.000 Besucher) und „Stirb langsam 5“ (527.000 Besucher) besser ab. Til Schweigers „Kokowääh 2“ lag in etwa auf gleichem Niveau wie „Iron Man 3“.

In den USA und Kanada spielte „Iron Man 3“ am Eröffnungswochenende 175,3 Mio. Dollar ein (etwa 134 Mio. Euro), wie der „Hollywood Reporter“ berichtete. Nur der Science-Fiction-Streifen „Marvel’s The Avengers“ habe bislang zu einem Auftakt mehr eingebracht: und zwar 207 Mio. Dollar, was im vergangenen Jahr war. Der dritte Teil der „Iron Man“-Reihe hatte hierzulande auch einen besseren Auftakt als seine Vorgänger in den Jahren 2008 und 2010. Der erste Teil der Comic-Verfilmung kam vor fünf Jahren nur auf insgesamt etwa 800.000 Zuschauer.