Ich lese gerade

Berliner Buchhändler empfehlen

Gabriele Seebode (58), Buchhandlung Richard Auerbach, Albrechtstr. 10, Steglitz: Oppen Porter, unvergesslicher Held von Antoine Wilsons rundum schönen Roman „Ein Mann von Welt“, hat die ersten 27 Jahre seines beschaulichen Lebens in einem kleinen Ort in Kalifornien verbracht. Von anderen ob seines schlichten Intellekts fälschlich als zurückgeblieben eingestuft, sieht er sich selbst als langsamen Auffasser. Er denkt eben erst einmal nach. Dabei kommen glasklare Erkenntnisse heraus, etwa zum Thema Sex. Nach dem Tod seines Vaters muss Oppen nach Los Angeles zu seiner Tante Liz. Die große Stadt soll einen Mann von Welt aus ihm machen und es gibt jede Menge Besserwisser und Stadtneurotiker, die glauben zu wissen wie das geht. Aber Oppen zeigt es ihnen. Erfreulicherweise zeichnet er seine Erlebnisse für den noch ungeborenen Sohn auf, so dass alle sie lesen können. Für Fans von Forrest Gump und dem „Hundertjährigen“!

Antoine Wilson: Ein Mann von Welt , Insel Verlag, 324 Seiten, 19,95 Euro