Meldungen

KulturNews

Literatur: Comic-Autor in Ägypten verhaftet ++ Medien: Guido Knopp heuert bei Holtzbrinck an ++ Auszeichnungen: Theaterpreis 2013 geht an Jürgen Holtz ++ TV-Charts: „Tatort“ wieder vorne mit über 10 Mio. Zuschauern

Comic-Autor in Ägypten verhaftet

Der ägyptische Comic-Künstler Magdy el Shafee, Autor des unter Präsident Husni Mubarak verbotenen kritischen Comic-Romans „Metro“, ist während der Ausschreitungen in der Kairoer Innenstadt inhaftiert worden. Ihm werde versuchter Mord an drei Polizisten vorgeworfen, teilte das Goethe-Institut mit. Ägyptische Medien berichten, die Freilassung auf Kaution sei angeordnet. „Metro“ handelt von einem jungen Ingenieur, der in Kairo auf der Flucht vor Gläubigern, der Polizei und einem hoffnungslosen Leben ist. Der Roman, ein Bestseller, den es auch in deutscher Übersetzung gibt, spiegelt die Stimmung vieler junger Menschen.

Guido Knopp heuert bei Holtzbrinck an

Er ist wieder da: Offenbar treiben Guido Knopp („Die Deutschen“) die Geschichts-Themen noch immer um. Anfang Februar ging der langjährige Redaktionsleiter Zeitgeschichte beim ZDF altersbedingt in Ruhestand. Nun meldet er sich zurück: Er soll für die Holtzbrinck-Tochter AVE eine eigene History-Unit aufbauen. Bei seinem neuen Arbeitgeber plant Knopp bereits neue non-fiktionale Geschichtsreihen. Die TV-Tochter aus der Verlagsgruppe Georg von Holtzbrinck plant Talkshows, Kultursendungen und Dokumentationen.

Theaterpreis 2013 geht an Jürgen Holtz

Der Schauspieler Jürgen Holtz („Motzki“) bekommt den Theaterpreis 2013. Die mit 20.000 Euro dotierte Auszeichnung der Stiftung Preußische Seehandlung wird dem 80-Jährigen am 5. Mai während des Berliner Theatertreffens vom Regierenden Bürgermeister Klaus Wowereit (SPD) im Haus der Berliner Festspiele überreicht. Geehrt werde mit Jürgen Holtz „ein Grantler, ein feiner Gedankenverfertiger im Sprechen, ein König des Monologs“, heißt es zur Begründung. Er lebe vor, „was Schauspielertheater im noblen Sinne ist: geistvoll, in einer kollektiven Verabredung geborgen und befreit zugleich.“

„Tatort“ wieder vorne mit über 10 Mio. Zuschauern

Das Aufregerthema des Wochenendes hat „Günther Jauch“ einen Rekord beschert: 6,67 Mio. sahen die Sendung zum Steuer-Fall Uli Hoeneß, ein Marktanteil von 23,0 Prozent und Platz 3 in den Charts hinter dem „Tatort“ und der „Tagesschau“. Das war die stärkste Jauch-Quote seit Start der Show 2011. Auch der „Tatort“ zeigt erneut Stärke: der neueste Fall der Kölner Ermittler kam auf 10,27 Mio. Zuschauer und damit auf den besten Wert des Duos in mittlerweile 57 Filmen.