Ich lese gerade

Berliner Buchhändler empfehlen

Edgar Schuster (53), Bücher am Nonnendamm, Nonnendammallee 87a, Siemensstadt: In seinem Debütroman „Die Regenbogentruppe“ hat Andrea Hirata seine eigene Geschichte verarbeitet und avancierte damit zum meistgelesenen Autor Indonesiens. Auf der Insel Belitung gibt es große Zinnvorkommen. Dennoch sind Bergbauer und Tagelöhner so arm, dass sich die zehn Schüler, die sich Regenbogentruppe nennen, die staatliche Schule nicht leisten können und auf eine alte, muslimische Schule gehen. Ihr Wille zu lernen ist so groß, dass sie dafür viel auf sich nehmen. Dann stellt ein Inspektor fest, dass einer der Schüler geistig zurückgeblieben ist und nicht auf die Schule gehört, die Mindestanforderung von zehn Schülern somit nicht erfüllt ist. Als auch noch Bagger vor der Tür stehen, wagt sich die Lehrerin in die Höhle des Löwen. Man zittert mit den Schülern mit. Es macht Spaß zu sehen, wie sie für Bildung kämpfen. Ein tolles Buch.

Andrea Hirata: Die Regenbogentruppe, Hanser Verlag, 272 Seiten, 19,90 Euro.