Ich lese gerade

Berliner Buchhändler empfehlen

Ricarda Lindner (34), Buchhandlung am Schäfersee, Markstr. 6, Reinickendorf: Sophie Dannenbergs origineller Roman „Teufelsberg“ spielt in einer fiktiven psychiatrischen Klinik auf dem Berliner Teufelsberg. In der Eingangsszene ist ein Baukran auf das Gebäude gestürzt. Es gibt Tote. Wie es dazu gekommen ist, erzählt die Berliner Autorin auf so geniale Weise, dass man bald nicht mehr weiß, wer eigentlich wirklich verrückt ist: Die Patienten oder die Ärzte. Wie die Neurosen und Ängste der Patienten entstanden sind, erfährt man aus ihren Gedankengängen, die logisch und stringent sind, wie auch ihre Gespräche untereinander, die witzig, teils philosophisch sind. Würde Chefarzt Dr. Vosskamp ihnen nur einmal die richtigen Fragen stellen, könnte er tatsächlich helfen. Eines Tages stellt ein Patient fest, dass sich die Grube neben dem Baukran mit Wasser füllt. Niemand glaubt ihm. Ein großartiges Buch. Es wird einem bewusst, das jeder die Wirklichkeit anders konstruiert.

Sophie Dannenberg: Teufelsberg. 336 Seiten, Quadriga Verlag, 19,99 Euro.