Startreff

Schnitzeljagd im „Borchardt“

Vielleicht war es einfach der Hunger, der ihn umtrieb.

Die Lust auf ein ordentliches Schnitzel. Nachdem Nicolas Cage am Freitagabend die Premiere des Animationsfilms „Die Croods“ mit eher eingefrorenen Gesichtszügen absolviert hatte, zog es ihn ins Restaurant „Borchardt“. An der Seite des 49-Jährigen: seine attraktive Gattin Alice Kim sowie ein Teil des Ochsenknecht-Clans, bestehend aus Vater Uwe, dessen Freundin Kirsten und Sohn Wilson Gonzalez. Ein Dinner mit einem Oscar-Preisträger wollten sie sich natürlich nicht entgehen lassen – zumal sich ursprünglich noch der als „Phantom der Berlinale“ bekannte George Clooney angekündigt hatte.

Allerdings blieb der einmal mehr seinem Ruf gerecht und versetzte seinen Freund Cage, saß dafür an der Bar seines vorübergehenden Wohnsitzes, dem „Soho House“. Dafür huschte Emma Stone im schwarzen Kleid ins „Borchardt“, noch immer freundlich lächelnd, als wollte sie die miese Laune ihres US-Kollegen entschuldigen. Immerhin: Frisch gestärkt fand dann auch Nicolas Cage, als er nach mehr als einer Stunde samt Begleitung das Lokal verließ, wieder zur guten Laune zurück.