Meldungen

KulturNews

Politik: Lehmann als Präsident des Goethe wiedergewählt ++ TV-Charts: Das ZDF punktet gleich mit zwei Krimis

Lehmann als Präsident des Goethe wiedergewählt

Der Präsident der Goethe-Instituts, Klaus-Dieter Lehmann (72), ist für weitere vier Jahre im Amt bestätigt worden. Wie sein Haus mitteilte, hat das Präsidium den gebürtigen Breslauer ohne Gegenstimme wiedergewählt. Außenminister Guido Westerwelle (FDP) habe die Entscheidung mit den besten Wünschen für die neue Amtszeit bestätigt, hieß es. Lehmann steht als Nachfolger von Jutta Limbach seit 2008 an der Spitze des weltweit tätigen Kulturinstituts. Zuvor leitete er zehn Jahre lang die Stiftung Preußischer Kulturbesitz in Berlin. Das „Goethe“ hat weltweit 149 Institute, davon 13 in Deutschland.

Das ZDF punktet gleich mit zwei Krimis

An der Spitze finden sich vor allem ZDF-Programme: „Der Staatsanwalt“ und die „SOKO Leipzig“ belegten mit 5,01 Mio. und 4,94 Mio. Zuschauern, also Marktanteilen von 15,3 Prozent und 15,4 Prozent, die Plätze 1 und 2. Dahinter folgten die Rateschau „Wer wird Millionär?“ (4,82 Mio.) und die „SOKO Wien“ mit immerhin 4,65 Mio. Zuschauern.