Meldungen

KulturNews

Klassik: Philharmoniker planen mit Zubin Mehta in Baden-Baden ++ Handschriften: Goethe-Schiller-Archiv erwirbt kostbare Briefe ++ Kulturpolitik: Deutsch-französische Kooperation wird verstärkt ++ TV-Quoten: Das Dschungelcamp hat eine treue Fernsehgemeinde

Philharmoniker planen mit Zubin Mehta in Baden-Baden

Noch bevor die ersten Osterfestspiele mit den Berliner Philharmonikern in Baden-Baden über die Bühne gehen, wird bereits das Programm 2014 vorgestellt. Im Mittelpunkt wird die Puccini-Oper „Manon Lescaut“ unter Leitung von Sir Simon Rattle stehen. Die Inszenierung entsteht als Koproduktion mit der Metropolitan Opera New York. Zudem wurde Zubin Mehta als Gastdirigent verpflichtet. Er wird u.a. „Ein Heldenleben“ von Richard Strauss interpretieren. Geplant sind außerdem Konzerte mit Geigerin Anne-Sophie Mutter, der Cellistin Sol Gabetta und dem Pianisten Yefim Bronfman.

Goethe-Schiller-Archiv erwirbt kostbare Briefe

Das Goethe- und Schiller-Archiv der Klassik Stiftung Weimar hat bislang unbekannte Handschriften aus dem Umfeld des Juristen Gottlieb Hufeland (1760-1817) erworben. Zu den Stücken gehören Briefe von Goethe, Schiller, Schlegel und Arndt. Insgesamt sind es 23 Handschriften. Der gebürtige Danziger Hufeland war Professor in Jena. Einblick in das Universitätsleben gibt eine Beschwerde des Philosophen Wilhelm Joseph Schelling über Tabakrauch, der vom Diener in den Raum geblasen wurde. Daraufhin brach Schelling seine Vorlesung ab.

Deutsch-französische Kooperation wird verstärkt

Deutschland und Frankreich wollen ihre Zusammenarbeit im Kulturbereich weiter ausbauen. Kulturstaatsminister Bernd Neumann (CDU) und seine französische Amtskollegin Aurélie Filippetti (Sozialistische Partei PS) vereinbarten am Dienstag in Berlin, gemeinsam etwa für den Schutz des Urheberrechts im Internet einzutreten. Auch beim europäischen Kulturkanal Arte und im Bereich des Films soll die Zusammenarbeit erweitert werden. Die Kunsthalle Bonn etwa plant eine Ausstellung zu Napoleon, die im März in Paris beginnt.

Das Dschungelcamp hat eine treue Fernsehgemeinde

RTL belegte die ersten drei Plätze: Gewonnen hat am Montag „Ich bin ein Star - Holt mich hier raus“ mit 7,70 Mio. Zuschauern, gefolgt von „Wer wird Millionär?“ (6,07 Mio.) und „Rach - Der Restauranttester“ (5,92 Mio.). Über die 5-Mio.-Marke kletterte auch das ZDF: Der jährliche „Nachtschicht“-Krimi kam auf 5,20 Mio. Zuschauer. Bei Sat.1 konnte man aufatmen: Auch die neuesten Staffeln der Erfolgsserien „Der letzte Bulle“ (4,60 Mio.) und „Danni Lowinski“ (3,13 Mio.) sind laut meedia.de erfolgreich gestartet.