Ich lese gerade

Berliner Buchhändler empfehlen

Lena-Lotte Fröhlich (24), Buchhandlung Leselust, Waidmannsluster Damm 181, Waidmannslust: Boris Kochs neuer Roman „Vier Beutel Asche“ ist ein Buch, bei dem es schwer fällt, Worte zu finden. Christoph ist mit 16 bei einem Unfall gestorben. In der Nacht zu seinem 17. Geburtstag treffen sich seine vier besten Freunde am Grab. Spontan beschließen sie, dem Toten einen letzten Wunsch zu erfüllen und seine Asche im Atlantik zu verstreuen. Also graben sie die Urne aus, verteilen die Asche auf vier Beutel und machen sich mit Mopeds und dem Nötigsten auf die lange Reise, auf der sie mit vielen Widrigkeiten zu kämpfen haben. Es geht um Wut, Trauer, Freundschaft, aber auch um eine aufkeimende Liebe. Ein heftiges Buch, in dem auf emotionaler Ebene enorm viel drin steckt. Dem Berliner Autor gelingt es, ein hochsensibles Thema beeindruckend zu verpacken. Beim Lesen ist man nicht traurig, sondern gebannt. Danach fühlt man sich stärker.

Boris Koch: Vier Beutel Asche, Heyne Verlag, 384 Seiten, 17,99 Euro.