Meldungen

KulturNews

Film: Schon mehr als fünf Millionen Zuschauer für den Hobbit ++ Kunst: Neo Rauch sieht den Erfolg seiner Werke eher skeptisch ++ Theater: Start von Intendantin Beier in Hamburg verzögert sich ++ TV-Quoten: „Das Adlon“ schlägt den Berliner „Tatort“

Schon mehr als fünf Millionen Zuschauer für den Hobbit

Dreieinhalb Wochen nach dem Kinostart hat Bilbo Beutlin die Marke von fünf Millionen Zuschauern in Deutschland bereits lässig übersprungen. Von Donnerstag bis Sonntag kam „Der Hobbit – Eine unerwartete Reise“ auf 674.000 Kinobesucher und verteidigte damit Platz eins der deutschen Kinocharts. Insgesamt sahen sich bereits rund 5,4 Millionen Menschen den Film von Peter Jackson an, wie Media Control am Montag mitteilte. „Life of Pi“ von Oscarpreisträger Ang Lee steht mit 372.000 Kinobesuchern weiterhin an zweiter Stelle. Für „Jack Reacher“ mit Tom Cruise interessierten sich am Startwochenende 231 000 Zuschauer.

Neo Rauch sieht den Erfolg seiner Werke eher skeptisch

Der Leipziger Künstler Neo Rauch sieht den enormen Erfolg seiner Werke eher skeptisch. „Erfolg kann beflügeln – aber auch unschöne Höhenflüge auslösen“, sagte der 52-Jährige der Zeitschrift freundinDonna (Montag). „Es besteht die Gefahr, dass man sich seiner Sache zu sicher ist und der Leinwand Banalitäten anvertraut.“ Er neige eher dazu, zu verkrampfen. Der Maler und seine Frau, die Künstlerin Rosa Loy, stellen derzeit erstmals gemeinsam in Deutschland in den Kunstsammlungen Chemnitz aus.

Start von Intendantin Beier in Hamburg verzögert sich

Der Start der designierten Schauspielhaus-Intendantin Karin Beier (47) in Hamburg verzögert sich. Grund: Die Umbauarbeiten an Deutschlands größter Sprechbühne dauern länger als geplant. „Die Sanierungsarbeiten sollten im September fertiggestellt werden, die Eröffnung für das Publikum wäre dann im Oktober gewesen. Mit diesen Terminvorgaben habe ich geplant, sie sind aber offensichtlich nicht zu halten“, sagte Beier dem „Hamburger Abendblatt“. Sie habe in den letzten Tagen ihren Spielstart umkrempeln müssen, „jede Woche weiterer Verzug wäre eine schiere Katastrophe.“

„Das Adlon“ schlägt den Berliner „Tatort“

Grandioser Auftakt der ZDF-Trilogie über das „Adlon“: Der erste Teil der Saga um das Berliner Nobelhotel hat den sonstigen Chartssieger an diesem Tag, den „Tatort“ geschlagen. Und das war an diesem Sonntag sogar eine Berliner Folge. „DAs Adlon“ sahen 8,53 Millionen Zuschauer, selbst bei der anschließenden „Adlon"-Doku blieben noch 7 Mio. dabei. Die „Tatort“-Folge „Machtlos“ kam mit 8,01 Millionen auf Platz Zwei.