Meldungen

KulturNews

Medien: Schriftsteller Peter Esterhazy im staatlichen Radio zensiert ++ Museum: Countdown zur Wiedereröffnung ++ Theater: Thomas Holtzmann mit 85 Jahren gestorben ++ TV-Charts: Die Bergtage im ZDF kommen in Schwung

Schriftsteller Peter Esterhazy im staatlichen Radio zensiert

Wegen einer unbotmäßigen Theater-Empfehlung ist der ungarische Schriftsteller Peter Esterhazy Opfer der Zensur im staatlichen ungarischen Radio geworden. Der Autor hatte den Hörern in seiner monatlichen Sendung geraten, das Nationaltheater zu besuchen, so lange noch dessen Intendant Robert Alföldi im Amt ist. Doch in der ausgestrahlten Sendung war diese Stelle rausgeschnitten worden. Seit der Machtübernahme des rechts-konservativen Ministerpräsidenten Viktor Orban stehen die öffentlich-rechtlichen Medien in Ungarn unter der Kontrolle von Orban-loyalen Kadern.

Countdown zur Wiedereröffnung

Nach einem Umbau von zehn Jahren hat das Amsterdamer Reichsmuseum den Countdown zu seiner Wiedereröffnung in 100 Tagen gestartet. Direktor Wim Pijbes setzte gestern symbolisch eine große digitale Uhr am Rückgiebel des weltberühmten Museums in Gang. „Noch 99 Nächte warten“, sagte Pijbes in Anspielung auf das berühmteste Gemälde des Museums, „Die Nachtwache“ von Rembrandt. Die niederländische Königin Beatrix wird das Reichsmuseum am 13. April eröffnen. Ursprünglich sollte die Sanierung nur wenige Jahre dauern.

Thomas Holtzmann mit 85 Jahren gestorben

Der langjährige Münchner Theatermime Thomas Holtzmann ist tot. Der Schauspieler starb in der Nacht zum Freitag mit 85 Jahren in München. Dies bestätigte der ehemalige Sprecher des Münchner Residenztheaters, Gunnar Klattenhoff, im Auftrag der Familie. Holtzmann hatte mit seiner knarzigen Stimme über Jahrzehnte die Münchner Theaterlandschaft geprägt – den großen Figuren der Weltliteratur verlieh er auf der Bühne seine Präsenz und feierte Triumphe bis hin zu den Salzburger Festspielen.

Die Bergtage im ZDF kommen in Schwung

Wie schon am Mittwoch hieß der Tagessieger am Fernsehdonnerstag „Charlotte Link – Das andere Kind“: 5,51 Mio. Zuschauer entschieden sich für den Abschluss des ARD-Zweiteilers – fast genau so viele wie für Folge 1. Der Marktanteil lag bei 16,0 Prozent. Das ZDF kam mit den „Bergrettern“ (5,15 Mio.) ebenfalls über die 5-Mio.-Marke. Die Doku „Auf dem Dach Europas“ war diesmal erfolgreicher als am Mittwoch: 3,50 Millionen schalteten um 22.15 Uhr das ZDF ein, das „heute-journal“ davor hatte 4,85 Mio. Zuschauer.