Meldungen

KulturNews

Klassik: Wiener Philharmoniker würdigen Barenboim ++ Tanz: Neues Thüringer Staatsballett stellt sich mit Gala vor ++ Kino: Oscar-Preisträger ertrinkt bei Rafting-Tour in Neuseeland ++ TV-Charts: Silvester-Feuerwerk vom Brandenburger Tor siegte

Wiener Philharmoniker würdigen Barenboim

Der Berliner Stardirigent Daniel Barenboim soll 2014 das Neujahrskonzert der Wiener Philharmoniker dirigieren. Das Orchester würdige damit Barenboims „weltweit beachtetes, von hohem persönlichen Mut getragenes Bemühen, Brücken zu bauen und scheinbar Unversöhnliches zu versöhnen“, wie es auf der Internetseite der Philharmoniker heißt. Barenboim hatte erstmals 2009 beim Neujahrskonzert der Wiener Philharmoniker am Pult gestanden. Sein West-Eastern Divan Orchestra mit Musikern aus Israel und den arabischen Staaten ist zum Symbol für die Bemühung um eine Aussöhnung im Nahost-Konflikt geworden.

Neues Thüringer Staatsballett stellt sich mit Gala vor

Das Ballett des Theaters Altenburg-Gera darf sich jetzt Thüringer Staatsballett nennen. Bei einer Gala in Gera wurden auch Choreografien der Ballettdirektorin Silvana Schröder gezeigt. Das Ensemble umfasst rund 20 Künstler. In einer Ausstellung im Spiegelfoyer der Bühnen der Stadt Gera wird zudem eine Ausstellung bis zum 27. Januar über die Geschichte der Ballettcompanie informieren.

Oscar-Preisträger ertrinkt bei Rafting-Tour in Neuseeland

Der Tonspezialist und Oscar-Preisträger Michael Hopkins ist Medienberichten zufolge bei einem Rafting-Unfall in Neuseeland tödlich verunglückt. Hopkins hatte den Oscar 2003 für die Ton-Effekte bei „Der Herr der Ringe – Die zwei Türme“ bekommen, 2006 folgte der zweite Oscar für seine Ton-Arbeit an „King Kong“. Wie die Zeitung „New Zealand Herald“ berichtete, hatte der 53-Jährige zusammen mit seiner Frau und einem weiteren Mann am Sonntag einen Rafting-Ausflug unternommen. Als die Gruppe von einer Sturzflut überrascht wurde, sei der Neuseeländer aus dem Boot geschleudert worden und ertrunken.

Silvester-Feuerwerk vom Brandenburger Tor siegte

Um Mitternacht verzeichnete Das Erste die meisten Zuschauer: 5,47 Mio. sahen das „Silvester-Feuerwerk vom Brandenburger Tor“. Zuvor kam der „Silvesterstadl“ auf 3,33 Mio. Zuschauer und war damit das erfolgreichste Prime-Time-Programm des Tages. Die „Neujahrsansprache der Bundeskanzlerin“ sahen im Ersten um 20.08 Uhr 3,44 Mio. Leute, im ZDF um 19.17 Uhr bereits 2,80 Mio. Das ZDF erreichte laut meedia.de mit der „ZDF-Hitparty“ ab 20.15 Uhr 3,02 Mio., mit „Willkommen 2013“ ab 21.45 Uhr 3,11 Mio. Feierlustige.