Ich lese gerade

Berliner Buchhändler empfehlen

Wieland Giebel (62), Buchhandlung Berlin Story, Unter den Linden 26, Mitte: Der Journalist Harald Neckelmann arbeitet auch als Stadtführer in Berlin. Daher verwundert es kaum, dass er in seinem neuen Buch „Friedrichstraße Berlin“ die Geschichte der berühmten, 3,3 Kilometer langen Meile durch Mitte und Kreuzberg von 1900 bis 1945 so unterhaltsam schildert. Haus für Haus, insgesamt 250 Gebäude. So etwas gab es noch nie. Über 100 Fotos zeigen die Entwicklung der Straße. Es ist fast so, als würde man an der Friedrichstraße entlang flanieren und einen Blick hinter die Fassaden werfen, wobei man vieles entdeckt. So waren im unteren Teil um den Mehringplatz früher über hundert Filmproduktionen ansässig, im mittleren Teil hingegen produzierende Betriebe, vor allem der Textil-Industrie. Natürlich kommen auch Glanz und Glamour der legendären, großen Vergnügungstempel nicht zu kurz. Ein spannendes, informatives Zeitdokument.

Harald Neckelmann: Friedrichstraße Berlin, Berlin Story Verlag, 144 Seiten, 19,90 Euro.