Musik

Silvesterkonzerte: Staatskapelle Dresden vor Philharmonikern

Klassikfans bleibt zum Finale des Jahres 2012 die Qual der Wahl erspart.

Nachdem sich ARD und ZDF darauf geeinigt haben, die Silvesterkonzerte künftig abwechselnd live zu übertragen, herrscht zwischen Berlin und Dresden Harmonie. Die Berliner Philharmoniker unter ihrem Chef Sir Simon Rattle machen diesmal in der ARD den Anfang und begehen den Jahreswechsel mit Werken von Georg Friedrich Händel, Jean-Philippe Rameau, Johannes Brahms, Camille Saint-Saëns, Antonín Dvorak und Maurice Ravel. Star des Abends ist die italienische Mezzosopranistin Cecilia Bartoli. Das Konzert ist ausverkauft und wird von 17.25 Uhr bis 18.55 Uhr im Ersten übertragen, die Karten kosteten zwischen 70 und 220 Euro.

Wer den Auftritt der Dresdner Staatskapelle mit Christian Thielemann sehen will, kann das schon am 30. Dezember tun. Dann übertragt das ZDF ab 22 Uhr eine Aufzeichnung des Konzertes vom gleichen Abend in der Semperoper. Unter dem Titel „Prosit, Kálmán“ werden Höhepunkte aus Operetten von Emmerich Kálmán geboten. Thielemann wartet gleichfalls mit Stars der Klassikszene auf: Neben Diana Damrau (Sopran) ist der aus Polen stammende Tenor Piotr Beczala zu erleben. Das Live-Erlebnis in der Semperoper kostet zwischen 160 und 270 Euro pro Platz – auch hier sind alle Karten weg.