Meldungen

KulturNews

Kino: „New York Times“ lobt Schweighöfer als „Talent“ ++ Ausstellung: Schätze des Kremls im Dresdner Residenzschloss ++ TV-Charts: ZDF siegt mit dem Krimi „Ein Fall für zwei“

„New York Times“ lobt Schweighöfer als „Talent“

Ehre für Matthias Schweighöfer (31): Zum US-Start der deutschen Romantik-Komödie „What a Man“ hat die „New York Times“ den Schauspieler gelobt. „What a Man“ werde die Karriere des Hauptdarstellers und Regisseurs auf eine Weltbühne heben, schrieb die Zeitung. Schweighöfer sei ein „Talent, auf das man dringend ein Auge haben muss“. Der 31-Jährige zeigte sich auf seiner Facebook-Seite überwältigt. „Ich glaub’s nicht!“, schrieb Schweighöfer. „Danke an Euch alle, dafür dass Ihr den Film so groß gemacht habt. Hätte niemals gedacht, dass wir es damit bis nach Amerika schaffen.“ In Deutschland lief der Film 2011.

Schätze des Kremls im Dresdner Residenzschloss

Die Staatlichen Kunstsammlungen haben eine Ausstellung mit Schätzen des Kremls eröffnet. Mehr als 140 Meisterwerke aus Moskau werden in den Paraderäumen des Dresdner Residenzschlosses gezeigt. Generaldirektor Hartwig Fischer sprach von „einer der großen europäischen Sammlungen“, die den Kreml als Kreuzpunkt westlicher und östlicher Kulturen ins Blickfeld rücke. Gezeigt werden europäische Goldschmiedearbeiten, türkische und persische Prunkwaffen sowie verzierte Gewänder. Von der Macht des russischen Hofes zeugen Geschenke, die Gesandte einst den Zaren übergaben.

ZDF siegt mit dem Krimi „Ein Fall für zwei“

Auf den ersten Plätzen der Quoten-Charts befinden sich gleich vier ZDF-Krimiserien. Ganz vorn gewann am Freitagabend „Ein Fall für zwei“ mit 4,65 Mio. Zuschauern und 15,2 Prozent Marktanteil knapp vor dem ARD-Film „Die Aufnahmeprüfung“, den 4,61 Mio. auf fast identische 15 Prozent hievten. Dahinter folgt die „SOKO Leipzig“ (4,33 Mio.), hinter der 20-Uhr-„Tagesschau“ (4,01 Mio.) Der neue ZDF-Krimi „Schafkopf – A bissel was geht immer“ lag auch diesmal mit 3,66 Mio. über dem ZDF-Soll.