Ich lese gerade

Berliner Buchhändler empfehlen

Jakob Schmidt (34), Fantasy- & Science Fiction-Buchhandlung Otherland, Bergmannstr. 25, Kreuzberg: Chan Koonchung ist ein profunder Kenner seiner Heimat China und hat in seinem Roman „Die fetten Jahre“ die Gesellschaft des Landes in einer gelungenen, klassischen nahen Zukunftsgeschichte im Jahr 2013 porträtiert. Nach überstandener Wirtschaftskrise ist China die neue Weltmacht. Alle Chinesen sind seltsam gut gelaunt, nur fehlt ihnen ein Monat. Auch Schriftsteller Chen taumelt im allgemeinen Glücksgefühl, bis er seine Jugendliebe Xiao Xi trifft, die depressiv ist und weiß, dass allen ein Monat fehlt. Ihr zuliebe recherchiert er und entdeckt die perfide Wahrheit. Voller skurriler Ideen und ganz dicht an den Figuren ist das Buch nie reißerisch, sondern einfühlsam erzählt. Eine klare Gesellschaftskritik, die nichts beschönigt, aber auch kein empörter Aufschrei ist. In China hat sich übrigens kein Verleger an den Roman getraut. Das Original erschien 2009 in Hongkong und Taiwan.

Chan Koonchung: Die fetten Jahre. Eichborn Verlag, 304 Seiten, 19,95 Euro.