Meldungen

KulturNews

Kunst: Skulptur der NordLB für 33,7 Millionen Dollar versteigert ++ Pop: Deichkind ist Favorit beim Hamburger Musikpreis ++ TV-Charts: Über zehn Millionen sahen das Länderspiel ohne Tor

Skulptur der NordLB für 33,7 Millionen Dollar versteigert

Mit dem Millionen-Erlös aus dem Verkauf ihrer Jeff-Koons-Skulptur „Tulips“ will die NordLB eine Kulturstiftung gründen. Das Werk des US-Künstlers habe bei der Christie’s-Auktion in New York einen Preis von 33,7 Millionen Dollar (26,3 Mio. Euro) erzielt, teilte die Norddeutsche Landesbank in Hannover mit. Der Netto-Erlös von umgerechnet 22 Millionen Euro soll vollständig in die Stiftung fließen, um Kunst- und Kulturprojekte in Norddeutschland zu fördern.

Deichkind ist Favorit beim Hamburger Musikpreis

Deichkind gehen bei der Verleihung des diesjährigen Hamburger Musikpreises als Favorit ins Rennen. Die Band wurde in gleich vier der insgesamt acht Kategorien nominiert, wie eine Sprecherin der zuständigen PR-Agentur gestern mitteilte. Ebenfalls auf eine Auszeichnung hoffen können die Band Boy und Kid Kopphausen. Der Hamburger Musikpreis wird am 26. November in St. Pauli verliehen.

Über zehn Millionen sahen das Länderspiel ohne Tor

Auch wenn kein einziges Tor gefallen ist: Das Fußballspiel Niederlande-Deutschland sahen sich im Ersten 10,8 Mio. Zuschauer ein, ein Marktanteil von 31,7 Prozent und Platz Eins der Mittwochs-Charts. Davon profitierten auch die ARD-„Tagesthemen“ in der Halbzeit mit 8,55 Mio. und die „Tagesschau“ davor mit 5,26 Mio. Nur „Raus aus den Schulden“ auf RTL kam mit 4,01 Mio. halbwegs an diese Zahlen heran.