Meldungen

KulturNews

Kulturpolitik: Bundesregierung verlängert Urheberrecht für Künstler ++ Literatur: Imre Kertész vermacht sein Archiv Berliner Akademie ++ TV-Quoten: Großes Interesse an Orkan Sandy auch im Fernsehen

Bundesregierung verlängert Urheberrecht für Künstler

Musiker, Sänger und andere ausübende Künstler erhalten einen längeren Urheberschutz auf ihre Werke. Das Bundeskabinett beschloss gestern eine Verlängerung der Schutzdauer für die Rechte an Musikaufnahmen von 50 auf 70 Jahre. Außerdem sollen die Künstler an Zusatzeinnahmen von Plattenfirmen beteiligt werden. Bei Musikwerken mit Text soll die Schutzfrist von 70 Jahren nicht mehr getrennt für Komponist und Textdichter gelten, sondern solange einer der Urheber noch am Leben ist. Mit der Reform des Urheberrechtsgesetzes wird eine EU-Richtlinie in deutsches Recht umgesetzt.

Imre Kertész vermacht sein Archiv Berliner Akademie

Das persönliche Archiv von Literaturnobelpreisträger Imre Kertész ist nun komplett von der Berliner Akademie der Künste übernommen worden. Im Mai sei auch der letzte, größere Teil mit Hilfe der Bundesregierung, der Kulturstiftung der Länder und der Friede-Springer-Stiftung erworben worden, teilte die Akademie mit. Insgesamt stünden nun 35.000 Blatt Archivmaterial zur Verfügung.

Großes Interesse an Orkan Sandy auch im Fernsehen

Wirbelsturm Sandy hielt auch das deutsche Fernsehen eisern im Griff: 6,59 Millionen Zuschauer verfolgten am Dienstagabend den „Brennpunkt“ im Ersten (20,6 Prozent Marktanteil), 4,44 Mio. hatten das „ZDF Spezial“ zum Thema eingeschaltet. Den Tagessieg gewann einmal mehr die ARD mit „Mord mit Aussicht“ (6,74 Mio.); die Klinikreihe „In aller Freundschaft“ kam mit 6,1 Mio. auf Platz Drei.