Meldungen

KulturNews

Kunst: Ai Weiwei bezeichnet Chinas Regima als schwach ++ Film: Francois Ozon gewinnt Hauptpreis in San Sebastian ++ Kabarett: Berliner Satiriker Edgar Külow mit 87 Jahren gestorben ++ TV-Quoten: Bohlen & Gottschalk holen deutlich auf

Ai Weiwei bezeichnet Chinas Regima als schwach

Der chinesische Künstler und Dissident Ai Weiwei stichelt weiter gegen das kommunistische Regime seines Heimatlandes. „Sie sind so schüchtern, dass sie sich nicht einmal trauen, öffentlich über meinen Fall zu reden“, sagte der 55-Jährige in einem „Spiegel“-Interview. Natürlich werde die Regierung zunächst gegen ihn gewinnen – aber nicht am Ende. „Denn sie sind schwach.“ Ai sagte in dem Interview weiter, es könne durchaus sein, dass er bald wieder ins Gefängnis müsse. Es könne aber auch sein, dass sie ihn plötzlich ausreisen ließen, einfach, „damit ich weg bin und keinen Ärger mehr mache“.

Francois Ozon gewinnt Hauptpreis in San Sebastian

Zwei spanische Schwarzweiß-Filme galten als die großen Favoriten beim Internationalen Festival von San Sebastián. Den Hauptpreis der Goldenen Muschel gewann jedoch der Franzose François Ozon mit seinem Drama „Dans la maison“. Bei den übrigen Preisen sahnten die Spanier kräftig ab, deren Kino in der Krise ums Überleben kämpft. Die Zeitung „El Mundo“ feierte am Sonntag gar die „Wiedergeburt des spanischen Films“. Das Festival von San Sebastián ist das wichtigste in Spanien. Es gehört zu den großen internationalen Filmfesten in Europa, gilt allerdings nur als deren „kleiner Bruder“.

Berliner Satiriker Edgar Külow mit 87 Jahren gestorben

Der ostdeutsche Kabarettist und Schauspieler Edgar Külow ist tot. Er starb am Samstag kurz nach seinem 87. Geburtstag in Berlin, teilte der Eulenspiegel Verlag am Sonntag mit. Der im Sauerland geborene Külow studierte Schauspiel in Leipzig, wo er in der „Pfeffermühle“ spielte. Seit Ende der 1970er Jahre gehörte er zum Ensemble des DDR-Fernsehens und trat auch im Kabarett der Berliner Distel auf. Der Kabarettist war laut Verlag vor wenigen Tagen in seiner Berliner Wohnung gestürzt und operiert worden.

Bohlen & Gottschalk holen deutlich auf

Vor einer Woche hat „Das Supertalent“ gegen drei weitere Samstagabendshows deutlich verloren, jetzt holt die RTL-Show mit Dieter Bohlen & Thomas Gottschalk auf: 6,09 Millionen Zuschauer sahen am Samstag zu, das waren 21, 1 % Marktanteil. Nur die ARD-„Tagesschau“ kam mit 5,9 Mio. halbwegs an diese Zahl heran, der ARD-Film „Mein Herz in Malaysia“ kam mit 4,08 Mio. auf Platz Drei, die ZDF-Show „Willkommen bei Carmen Nebel“ mit 3,98 Mio. auf Platz Vier.