Ich lese gerade

Berliner Buchhändler empfehlen

Tatjana Mischke (51), Franz-Mehring-Buchhandlung, Frankfurter Allee 65, Friedrichshain: Mit seinem Jugendroman „Schattenspieler“ (ab 14) gelingt Michael Römling ein spannendes Berlin-Buch, das 1945 in der Vier-Mächte-Stadt spielt und hervorragend ergänzt wird durch ein Glossar, das alle notwendigen historischen Kenntnisse vermittelt. Fast ganz Berlin liegt in Schutt und Asche. Hier begegnen sich Friedrich und der jüdische Junge Leo, der die Nazizeit in dunklen Kellern überlebt hat und dessen Eltern im KZ umkamen, in den letzten Kriegstagen. Die beiden freunden sich an und machen sich auf die Suche nach einem Schatz, den Friedrichs gefallener Vater angeblich in einer Grabstätte versteckt haben soll. Dabei kommen sie dem gefährlichen Nazi Sommerbier auf die Spur, einem von den Alliierten gesuchten Mörder und skrupellosen Gegner, der vor nichts zurückschreckt. Ein Abenteuer mit wunderbar gezeichneten Charakteren und einem kinoreifen Showdown.

Michael Römling: Schattenspieler, Coppenrath Verlag, 352 Seiten, 14,95 Euro