Ich lese gerade

Berliner Buchhändler empfehlen

Heinz J. Ostermann (55), Buchhandlung Leporello, Krokusstr. 91, Rudow: In ihrem dritten Roman „Attentat auf Adam“ stellt die afghanischstämmige Berliner Autorin Mariam Kühsel-Husaini wieder zentrale Fragen des menschlichen Seins nach Erkenntnis, Wahrhaftigkeit, Glaube und Liebe. Einst waren die umstrittenen Schriftrollen von Qumran der Grund für das Zerwürfnis zwischen Adam Tessdorff, einem gläubigen, aber nicht religiösen Menschen, und der Katholischen Kirche. Jetzt sind sie Anlass seiner Reise nach Jerusalem. Der Erwerb eines Rollenfragments soll seinen Rückzug von der Welt krönen. Dabei begegnet er Nurit, der Tochter des jüdischen Zwischenhändlers. Ein göttlicher Moment für beide, denn sie erkennen, dass sie füreinander bestimmt sind. Dann aber wird Adam bei einem Anschlag verletzt und das Rollenfragment ruft dunkle Kräfte auf den Plan. Ein Buch für jeden, der Schönheit und Sprachfülle schätzt.

Mariam Kühsel-Hussaini: Attentat auf Adam, Verlag Berlin University Press, 192 Seiten, 19,90 Euro