Meldungen

Kultur News

Gemäldegalerie: Alte Meister sollen nicht im Depot verschwinden ++ Festspiele: Mehr Zuschauer, aber gesunkene Auslastung ++ Kooperation: Bauhaus-Ausstellung in London kommt gut an ++ TV-Charts: Tolles Comeback von Günther Jauchs Quizshow

Alte Meister sollen nicht im Depot verschwinden

In der Diskussion um die Zukunft der Gemäldegalerie am Berliner Kulturforum ist der Generaldirektor der Staatlichen Museen, Michael Eissenhauer, Befürchtungen entgegengetreten, ein Großteil der Alten Meister müsse bald ins Depot. Eissenhauer sagte, "dass ein Umzug der Bilder auf die Museumsinsel erst dann in Betracht gezogen wird, wenn ein belastbarer Stufenplan für die Realisierung des Gesamtvorhabens vorliegt." Er reagierte damit auf neue Aufregungen im Museumsstreit, nachdem der Sammler Heiner Pietzsch auf eine Entscheidung bis zum Frühjahr 2013 hinsichtlich der Unterbringung seiner Sammlung in der Gemäldegalerie gedrängt hatte.

Mehr Zuschauer, aber gesunkene Auslastung

Der neue Intendant der Salzburger Festspiele, Alexander Pereira, hat Vorwürfe zurückgewiesen, das Festival sei zu kommerziell. Er habe in Salzburg immer über Zahlen sprechen müssen: "Ich habe hier nie jemanden getroffen, der mit mir über Kunst reden wollte." Die am Wochenende zu Ende gehenden Festspiele hatten 2012 so viele Zuschauer wie nie. Das von Pereira deutlich verlängerte Festival besuchten 279.000 Menschen. Die Auslastung sank im Vergleich zum Vorjahr aber um fünf Prozentpunkte auf 90 Prozent.

Bauhaus-Ausstellung in London kommt gut an

Die gemeinsame Ausstellung der drei deutschen Bauhaus-Einrichtungen während der Olympischen Spiele in London wurde von mehr als 101.000 Menschen besucht, teilte das Berliner Bauhaus-Archiv mit. Unter dem Titel "Art as Life" waren vom 3. Mai bis zum 12. August in der Barbican Art Gallery mehr als 400 originale Exponate gezeigt worden. In einem Rahmenprogramm gab es Vorträge und Kurse. Etwa 70 Prozent der gezeigten Exponate stammten aus Dessau, Weimar und Berlin.

Tolles Comeback von Günther Jauchs Quizshow

Es scheint, als hätten die Deutschen im Sommer Günther Jauchs Quizshow vermisst: 6,20 Mio. sahen am Freitagabend die erste Folge nach der Pause - ein grandioser Marktanteil von 22,0 Prozent. Auch bei den 14- bis 49-Jährigen gewann das RTL-Quiz den Tag: mit 2,06 Mio. und 20,0 Prozent. Aber auch die ARD konnte zufrieden sein: 5,08 Mio. Zuschauer schalteten "Lily Schönauer _ Liebe auf den zweiten Blick ein", die 20-Uhr-"Tagesschau" sahen vorher 3,98 Millionen.