Ich lese gerade

Berliner Buchhändler empfehlen

Jörg Braunsdorf (51), Tucholsky Buchhandlung, Tucholskystr. 47, Mitte: Mit dem 2001 erschienenen Roman "Montedidio" avancierte der neapolitanische Autor Erri De Luca zu einem der meistgelesenen Autoren Italiens. Nun liegt das Buch wieder in einer überarbeiteten Übersetzung vor. Der 13-jährige Ich-Erzähler wächst im ärmlichen Viertel Montedidio auf, wo die Entbehrungen des letzten Kriegs noch nachhallen. Er arbeitet bei einem Schuhmacher, der mehr ist als sein Lehrmeister, denn er führt ihn in Gesprächen Schritt für Schritt hinein ins Erwachsenenleben. Der ganze Stolz des Jungen ist sein Bumerang, den er nie wirft. Er trainiert damit die Spannkraft seines Körpers. Eine Spannkraft, die den ganzen Roman umfasst, auch die kleine zarte Liebesgeschichte zwischen dem Jungen und der Nachbarstochter Maria. Behutsam eingebettet in die soziale und politische Realität Neapels, erzählt De Luca meisterhaft mit sparsamer Poesie eine Geschichte von großer Wucht.

Erri De Luca: Montedidio, Graf Verlag, 224 Seiten, 14,99 Euro.