Ich lese gerade

Berliner Buchhändler empfehlen

Roland Müller-Flashar (52), Buchhandlung Prinz Eisenherz, Lietzenburger Str. 9a, Schöneberg: "Wasserkönige", der dritte Roman des südafrikanischen Autors Mark Behr, ist eines jener seltenen Bücher, die man nicht mehr aus der Hand legt, weil man unbedingt wissen will, wie es weitergeht. Im Mittelpunkt steht Mittdreißiger Michiel, ein Südafrikaner, der fünfzehn Jahre zuvor Hals über Kopf aus seiner Heimat geflohen ist, nachdem er unehrenhaft aus der Armee entlassen wurde, weil er eine Affäre mit einem schwarzen Leutnant hatte. Mittlerweile lebt er mit seinem Freund in San Francisco. Doch als seine Mutter plötzlich stirbt, kehrt er für zwei Tage zurück auf die elterliche Farm und muss sich dort seinem unerbittlichen, verletzenden burischen Vater stellen. Mit der spannend und nuanciert erzählten Geschichte gelingt Mark Behr nicht nur ein großartiger Familienroman, sondern auch ein differenziertes Gesellschaftsbild des heutigen Südafrikas.

Mark Behr: Wasserkönige, Wunderhorn Verlag, 265 Seiten, 24,80 Euro.