Kranichstein

Literaturpreis

Der mit 20.000 Euro dotierte Kranichsteiner Literaturpreis geht in diesem Jahr an den Schriftsteller Frank Schulz. Der in Hamburg geborene und lebende Autor erhalte den Preis in Anerkennung für sein Werk, "unter besonderer Berücksichtigung von ,Onno Viets und der Irre vom Kiez'", teilte der Deutsche Literaturfonds in Darmstadt der Jury mit. Schulz' Werke zeichnen sich durch eine große Genauigkeit bei der Schilderung von Orten, Milieus und Dialekten aus. Er recherchiert gern vor Ort.

Das Buch setze die 1991 begonnene und 2006 abgeschlossene "Hagener Trilogie" insofern konsequent fort, als Schulz seinen sarkastisch-liebevollen Blick auf eine Hamburger Gesellschaftsschicht, die dem Bürgertum lieber materiell als kulturell angehören will, beibehalte. Die Verleihung ist den Angaben zufolge für den 16. November in Darmstadt geplant.