Meldungen

KulturNews

Auszeichnung: Andreas Altmann bekommt Literaturpreis ++ Krimi: Autor Håkan Nesser schätzt Männerfreundschaften ++ Museen: Direktor der Nolde-Stiftung verabschiedet ++ TV-Charts: Olympia zog rund drei Mio. Zuschauer vor den Schirm

Andreas Altmann bekommt Literaturpreis

5500 Euro ist er wert: Der Literaturpreis 2012 des sächsischen Kunstministeriums geht an den Lyriker Andreas Altmann. Mit seinem Schaffen habe er sich im gesamten deutschsprachigen Raum einen Namen gemacht, begründete das Ministerium die Auszeichnung. Die Dichtung des 1963 in Hainichen nordöstlich von Chemnitz geborenen Mannes, der heute in Berlin lebt, zeichne sich durch magische Bildkraft und einen unaufdringlichen Ton aus. Altmann veröffentlichte bisher sieben Gedichtbände.

Autor Håkan Nesser schätzt Männerfreundschaften

- Der schwedische Krimiautor Håkan Nesser glaubt, dass Männerfreundschaften besser funktionieren als Frauenfreundschaften. Der Grund? "Wir sind einfacher gestrickt", sagte der 62-Jährige dem Magazin "Focus". "In meiner Zeit als Gymnasiallehrer konnte ich Streit zwischen den Jungen viel besser schlichten als diese wahnsinnig komplizierten Intrigen unter den Mädchen", sagte Nesser, der vor allem mit seinen Romanen um Inspektor Barbarotti und Kommissar van Veeteren berühmt wurde.

Direktor der Nolde-Stiftung verabschiedet

Nach 20 Jahren ist der Direktor der Nolde Stiftung in Seebüll mit Ableger in Berlin, Manfred Reuther, in den Ruhestand verabschiedet worden. Ministerpräsident Torsten Albig (SPD) habe Reuther gewürdigt und von einer Ära gesprochen, die ende, aber weiterhin wirke, teilte die Staatskanzlei in Kiel mit. "Sie haben die Nolde-Stiftung nicht nur in die Gegenwart geführt, Sie haben sie gleichsam in die Zukunft katapultiert", sagte Albig. "Ihnen verdanken wir einen großartigen Museumskomplex, der allen modernen Ansprüchen genügt."

Olympia zog rund drei Mio. Zuschauer vor den Schirm

Mit der "Tagesschau" und einer Krimi-Wiederholung konnte das Erste am Abend gut punkten: 4,08 Mio. Zuschauer hatten die Nachrichten eingeschaltet, die "Mordkommission Istanbul" mit Erol Sander holte 3,86 Mio. Zuschauer an die Schirme und brachte 15,5 Prozent Marktanteil. In die Top 20 schafften es nur noch zwei "heute"-Sendungen und das "heute journal" mit 3,22 Mio. Sehern. Auch der Sport kam gut weg: Indes schauten über 3 Mio. Zuschauer am ersten Wettkampftag Olympia im ZDF.