Meldungen

KulturNews

Auszeichnung: Philharmoniker erhalten einen "Echo-Klassik" ++ Theater: Sponsor steigt aus, Festival vor ungewisser Zukunft ++ Film: Michael Fassbender produziert und spielt mit ++ TV-Charts: ARD und ZDF machen die vorderen Plätze unter sich aus

Philharmoniker erhalten einen "Echo-Klassik"

Der Tenor Klaus Florian Vogt, die Geigerin Isabelle Faust und der Dirigent Riccardo Chailly erhalten in diesem Jahr den "Echo Klassik". Eine Jury wählte rund 60 Preisträger in 21 Kategorien aus. Sie sollen am 14. Oktober im Berliner Konzerthaus geehrt werden. Die Gala wird am selben Abend vom ZDF übertragen, wie die Deutsche Phono-Akademie mitteilte. Weitere Preisträger für die Klassikpreise der Musikbranche sind die Sopranistin Renée Fleming, Alison Balsom (Trompete) und Rudolf Buchbinder (Klavier). Auch der Tenor Jonas Kaufmann und der Dirigent Claudio Abbado sowie die Berliner Philharmoniker und Sir Simon Rattle werden für CD-Aufnahmen geehrt.

Sponsor steigt aus, Festival vor ungewisser Zukunft

Das Leipziger Festival euro-scene für zeitgenössisches Theater steht 2013 vor einer ungewissen Zukunft. Der bisherige Hauptsponsor, das BMW Werk Leipzig, werde nach elf Jahren seine Unterstützung einstellen, sagte Festival-Direktorin Ann-Elisabeth Wolff. Damit fehlten 200.000 Euro bei einem Gesamtetat von 630.000 Euro. Trotz intensiver Suche sei es bisher nicht gelungen, neue Sponsoren zu finden. "Die Sponsorenlage ist gravierend schwierig, auch für so ein bekanntes Festival", sagte Wolff. Rund 60 Absagen habe sie sich bei der bundesweiten Sponsorensuche eingehandelt. Viele Firmen hätten ihr Engagement generell zurückgefahren.

Michael Fassbender produziert und spielt mit

Michael Fassbender (35), deutsch-irischer Schauspieler, wird eine Hauptrolle in der Leinwand-Adaption des Videospiels "Assassin's Creed" übernehmen. Dies berichtet das Branchenblatt "Variety". Von dem Videospiel über eine moderne Templer-Organisation wurden seit der Veröffentlichung 2007 mehr als 30 Mio. Exemplare verkauft. Der in Heidelberg geborene und in Irland aufgewachsene Schauspieler ("Prometheus", "Shame") werde über seine Firma DMC Film den Film auch koproduzieren.

ARD und ZDF machen die vorderen Plätze unter sich aus

Den Tagessieg am Montag holte sich der ZDF-Film "Tod einer Schülerin" mit 4,59 Mio. Zuschauern. Über die 4-Mio.-Marke sprang ansonsten nur noch die 20-Uhr-"Tagesschau" des Ersten (4,20 Mio.). Das "heute-journal" (3,72 Mio.) und die ARD-Doku "Die Rückkehr der Elefanten" (3,16 Mio.) folgen auf den weiteren Plätzen. Stärkstes Programm der Privaten war "RTL aktuell" mit 3,15 Mio. Zuschauern.