Meldungen

KulturNews

Theater: Berliner Ensemble geht zufrieden in Sommerpause ++ Kulturpolitik: Architekten aus Berlin werden Bauhaus-Museum errichten ++ Archiv: Indien kauft Gandhi-Dokumente ++ TV-Charts: "Tatort" aus Köln ist einmal mehr Quotensieger

Berliner Ensemble geht zufrieden in Sommerpause

Das Berliner Ensemble (BE) konnte die Zahl der Besucher in der gerade beendeten Spielzeit um fast zehn Prozent steigern: Zu 633 Vorstellungen kamen demnach 221.215 Zuschauer (2010/2011: 203.153), die Auslastung lag bei 86 Prozent, die Einnahmen betrugen laut Theater 3.726.819 Euro - über 300.000 Euro mehr als im Vorjahreszeitraum. Und weil das in diesem Jahr erstmal veranstaltete Wien-Festival ebenfalls erfolgreich lief, soll es im kommenden Frühjahr eine zweite Auflage geben.

Architekten aus Berlin werden Bauhaus-Museum errichten

Die Weimarer Klassik-Stiftung hat ihren Entwurf für den Neubau des Bauhaus-Museums in der Kulturstadt präsentiert. Das Museum soll nach den Plänen von Heike Hanada und Benedikt Tonon aus Berlin realisiert werden. Die Architekten gingen aus einem internationalen Wettbewerb hervor, bei dessen Abschluss im März sich die Jury auf keinen der mehr als 500 Entwürfe einigen konnte. Für das Projekt stehen 22,6 Millionen Euro zur Verfügung. Die Eröffnung ist für 2015 geplant.

Indien kauft Gandhi-Dokumente

1000 unveröffentlichte Briefe, Dokumente und Fotos rund um das Leben des indischen Freiheitskämpfers Mahatma Gandhi kehren bald in sein Heimatland zurück. Die Regierung in Neu Delhi hat einen entsprechende Kaufvertrag mit der Familie des deutsch-jüdischen Architekten Hermann Kallenbach geschlossen - und damit die Versteigerung des Kallenbach-Archivs verhindert. Kallenbach (1871-1945) war ein enger Freund Gandhis (1869-1947) in Südafrika. Seine Sammlung wird als "entscheidende biografische Quelle" für Gandhis Leben beschrieben.

"Tatort" aus Köln ist einmal mehr Quotensieger

Wie immer, wenn es den "Tatort" gibt, setzte er sich auch diesmal wieder durch. Mit 6,91 Mio. Zuschauern ließen die Kölner Ermittler der Prime-Time-Konkurrenz keine Chance. Direkt hinter dem "Tatort" folgten allerdings die 20-Uhr-"Tagesschau" (6,35 Mio.) und die Formel 1 (5,85 Mio.). "Katie Fforde: Festtagsstimmung" holte 4,82 Mio. Zuschauer vor den Schirm, "Spider-Man 3" sahen bei ProSieben 3,04 Millionen.