Ich lese gerade

Berliner Buchhändler empfehlen

Hanne Schatzer (50), Buchhandlung Ferlemann und Schatzer, Güntzelstr. 45, Wilmersdorf: Yves Grevets Roman "MÉTO Das Haus" (ab12) ist der Auftakt zu einer Trilogie, die in Frankreich längst ein Bestseller ist. 64 Jungen leben streng bewacht auf einer Insel in einem Haus. Sie wissen weder etwas über ihre Vergangenheit, noch ahnen sie, wohin ihre Zukunft geht. Sie müssen sich an die Vorschriften halten. Wenn nicht, werden sie kollektiv brutal bestraft. Méto ist einer der ältesten Jungen. Er weiß, irgendwann verschwindet man einfach und keiner weiß, wohin. Er beschließt, sein Schicksal in die Hand zu nehmen, zettelt eine Rebellion an und flieht. Eine düstere, nüchtern geschriebene Zukunftsvision, die einen ungeheuren Sog entfaltet. Man leidet unter der bedrückenden, bedrohlichen Atmosphäre und fiebert mit den Jungen mit. Die Spannung ist zum Schluss hin fast unerträglich. Teil eins endet ganz gemein mit einem Cliffhanger. Die Fortsetzung erscheint aber im Oktober.

Yves Grevet: MTO Das Haus, Deutscher Taschenbuch Verlag, 224 Seiten, 14,95 Euro.