Konzert

Philharmoniker: Von Kopf bis Fuß auf Waldbühne eingestellt

Die Wettervorhersage für heute Abend ist... na ja.

Regenschauer sind immer ein Risiko für Openair-Konzerte. Im letzten Sommer mussten die Berliner Philharmoniker ihr Waldbühnenkonzert, das immer am Ende der Saison stattfindet, wegen Wassereinbruchs auf der Bühne abbrechen und verschieben. Aber die Musiker zeigen sich relaxt bis humorvoll. Daishin Kashimoto, Erster Konzertmeister der Philharmoniker und heutiger Solist im Tschaikowski-Programm, sagt, man werde spielen, solange es nur ein bisschen regnet. Dabei steht für sein Spitzeninstrument viel auf dem Spiel: Kashimoto spielt eine teure Guarneri aus dem 17. Jahrhundert. Da braucht es schon viel Humor - wenn es regnet. "Eine Menge Wasser", erinnern sich auch die Hornisten ans letzte Jahr und zeigen im Video (youtu.be/yXRYUcwB7oE), wie sie sich auf das heutige Konzert vorbereiten. Kurz gesagt: Mit Schnorchel und Taucherbrille und wasserfester Kleidung überm Frack. Dirigent Andris Nelsons hat sich bisher noch nicht offiziell zum Wetterbericht geäußert.

Waldbühne 20,15 Uhr, Einlass 17 Uhr. Tel.25488999