Info

Die Auszeichnung

Der Preis Mit dem Friedrich-Luft-Preis erinnert die Berliner Morgenpost an ihren langjährigen Theaterkritiker Friedrich Luft (1911-1990). Die Auszeichnung wird seit 1992 verliehen und ist mit 7500 Euro dotiert. Eine Jury vergibt den Preis für die beste Inszenierung eines Jahres.

Die Jury Aspekte-Redakteurin Luzia Braun (Foto), Schriftsteller Thomas Brussig, der Gründungsintendant des Deutschlandradios Ernst Elitz, Schauspielerin Martina Gedeck, Berliner Morgenpost-Kulturredakteur Stefan Kirschner, die frühere Präsidentin des Goethe-Instituts Jutta Limbach, Theaterkritiker Martin Linzer und Schauspielerin Claudia Wiedemer gehören der Jury an.