Info

Ehrung: "Maß für Maß"

Am kommenden Mittwoch ist es soweit: Thomas Ostermeier, Künstlerischer Leiter der Schaubühne, erhält für seine Inszenierung des Shakespeare-Stückes "Maß für Maß" den Theaterpreis der Berliner Morgenpost, den Friedrich-Luft-Preis. Mit der Auszeichnung wird seit 1992 jede Saison die beste Aufführung des Jahres in Berlin und Potsdam gekürt, sie erinnert an den legendären Theaterkritiker Friedrich Luft, der für diese Zeitung und den Rias arbeitete und 1990 starb. Die Jury bezeichnete die Inszenierung als "eine hochaktuelle Parabel über Macht und Moral." Die Laudatio wird nach der Aufführung das Jurymitglied, die "Aspekte"-Redakteurin Luzia Braun, halten. Der Preis ist mit 7.500 Euro dotiert.