Ich höre gerade

Berliner Plattenhändler empfehlen

René Röder (42), Soultrade Recordstore, Sanderstr. 29, Neukölln: DJ Formats neues, lang erwartetes drittes Album "Statement Of Intent" überzeugt vor allem durch einen fulminanten Mix aus unterschiedlichsten Stilen. Die musikalischen Wurzeln des Briten, der mit bürgerlichem Namen Matt Ford heißt, liegen im Old-School-HipHop und im Funk. Diesmal bereichert er die Palette allerdings mit Jazz, Blues, psychedelischen Gitarren und elektronischem Space-Rock. Dafür sorgen schon allerfeinste Kollaborationen unter anderem mit dem Nostalgia 77 Quintett, The Simonsound und Sureshot La Rock. Neben klassischen Raps gibt es Siebziger-Jahre-Soundspielereien, viel Partystimmung und natürlich DJ-Format-typische Instrumentals, die schließlich sein Markenzeichen sind. Trotz Retro-Sounds klingen die sechzehn Tracks allesamt sehr heutig. Eindeutig DJ Formats bislang bestes Album.

DJ Format: Statement Of Intent, Projekt Blue Book, LP/CD 18,99 Euro.