Meldungen

KulturNews

Kulturpolitik: Kasachstan verbietet Goethe-Preisträger die Ausreise ++ Kunst: Russischer Museumsdirektor mit gestohlener Ikone gefasst ++ TV-Quoten: "Let's Dance" auf Platz 1, Norbert Röttgen knapp dahinter

Kasachstan verbietet Goethe-Preisträger die Ausreise

Der kasachische Regisseur Bolat Atabajev darf wegen eines Verbots seiner autoritär regierten Heimat wohl nicht zur Verleihung der Goethe-Medaille Ende August nach Weimar reisen. Das berichtete der Rundfunksender Radio Free Europe/Liberty am Mittwoch aus Almaty. Atabajev werde die Teilnahme an einem Ölarbeiterstreik im Dezember 2011 im Westen des rohstoffreichen Landes vorgeworfen. Damals waren bei Unruhen mehr als zehn Menschen ums Leben gekommen. Die Justiz des zentralasiatischen Landes werfe Atabajev vor, die Menge aufgewiegelt zu haben.

Russischer Museumsdirektor mit gestohlener Ikone gefasst

Ein Moskauer Museumsdirektor ist am Flughafen der russischen Hauptstadt mit einem gestohlenen Ikonen-Bild gefasst worden. Wie das Innenministerium am Donnerstag mitteilte, wurde der 62-Jährige am Flughafen von Domodedowo bei seiner Ankunft aus Düsseldorf mit dem Gemälde festgenommen. Demnach hatte er das 1690 von Kirill Ulanow gemalte Bild, das 1994 aus dem Museum von Wologda nahe Moskau gestohlen worden war, einem Deutschen abgekauft. Nach Angaben des Innenministeriums hat die Ikone auf dem Schwarzmarkt einen geschätzten Wert von knapp 800.000 Euro.

"Let's Dance" auf Platz 1, Norbert Röttgen knapp dahinter

Den Tagessieg am TV-Mittwoch gewann RTL: Die Tanzshow "Let's Dance" sahen 5,01 Mio. Zuschauer, sie kam damit zum ersten Mal seit sechs Wochen wieder über die Fünf-Millionen-Grenze. Platz Zwei dagegen belegte der ARD-"Brennpunkt" zum Röttgen-Rausschmiss und zum Fußball-Chaos (4,47 Mio.). Auf Platz Drei kam das ZDF mit dem Fernsehfilm "Sprinter- Haltlos in die Nacht" (3,92 Mio.), gefolgt von "heute" im Zweiten (3,87 Mio.) und der "Tagesschau" im Ersten (3,86 Mio).