Bühne

Theater des Westens holt "War Horse" aus London nach Berlin

Es gilt als einer der größten Bühnenerfolge der letzten Jahre: "War Horse", ausgezeichnet mit sechs Tony Awards, läuft nach London mittlerweile auch in New York und Toronto.

Stage Entertainment bringt die Show des National Theatre of Great Britain im kommenden Jahr nach Berlin. Im März 2013 soll die Deutschlandpremiere im Theater des Westens stattfinden, der Vorverkauf startet heute.

"War Horse" basiert auf der gleichnamigen Novelle des britischen Kinderbuchautors Michael Morpurgo. Steven Spielberg hat daraus einen Film gemacht - der floppte allerdings bei uns Anfang des Jahres. Möglicherweise ist die Geschichte der tiefen Freundschaft zwischen dem englischen Jungen Albert und seinem Pferd Joey vor dem Hintergrund des 1. Weltkriegs nicht der richtige Stoff für die Leinwand. Im Theater funktioniert er offensichtlich: "War Horse" kam im Herbst 2007 am National Theatre in London heraus und wurde im Repertoire gezeigt. Wegen des Erfolges entschloss sich das Haus, mit der Inszenierung ins Londoner West End, dem Theater- und Musical-Distrikt, umzuziehen. Im New London Theatre läuft "War Horse" seit 2009 im Ensuite-Betrieb. Das Besondere der Aufführung sind die von der Handspring Puppet Company entworfenen und geführten Pferde, die aus Holz, Bambusrohr und Aluminium bestehen und sich täuschend echt auf der Bühne bewegen.