Personalien

Kölner Opernchef Uwe Eric Laufenberg soll doch bleiben

Neuer Akt im Kölner Operndrama: Die Stadt Köln teilte am Freitag mit, dass Intendant Uwe Eric Laufenberg seinen Vertrag nun doch bis zum regulären Auslaufen im Jahr 2016 fortsetzen müsse.

Zuletzt hatte es geheißen, Laufenberg werde vorzeitig gehen. Die Stadt erklärte, dass Laufenberg ursprünglich angeboten habe, ohne Bedingungen aus dem Vertrag auszuscheiden. Das habe er sich nun aber anders überlegt, und deshalb komme eine vorzeitige Auflösung für die Stadt nicht mehr infrage.

Die Oper verschickte daraufhin umgehend eine eigene Presseerklärung. Darin heißt es: "Die Presseerklärung der Stadt Köln ist falsch." Richtig sei vielmehr, dass die Stadt Laufenbergs Angebot, 2013 ohne Bedingungen aus dem laufenden Vertrag auszuscheiden, nicht angenommen habe. "Des Weiteren bleibt nach wie vor ungeklärt, wann und wie die Spielzeit 2012/2013 in den Vorverkauf geht, und damit, ob sie überhaupt stattfindet."