Meldungen

KulturNews

Kunst: "Die Guillotine" für 1,75 Millionen Euro verkauft ++ Musik: Adam Yauch von den Beastie Boys tot ++ Film: Werner Herzog erhält Bundesverdienstkreuz ++ TV-Quoten: Uwe Ochsenknecht an der "Wickelfront" bestaunt

"Die Guillotine" für 1,75 Millionen Euro verkauft

Das Kunstwerk "Die Guillotine", mit dem möglicherweise ein Schaf getötet werden sollte, ist für 1,75 Millionen Euro an einen privaten Sammler in den USA verkauft worden. Das Schicksal des Schafes "Norbert" ist aber weiter offen - in einer Internetabstimmung sprachen sich bisher etwa 45 Prozent von rund 2,6 Millionen Teilnehmern für eine Hinrichtung, 55 Prozent dagegen aus. Die Aktion ist ein umstrittenes Experiment von Iman Rezai und Rouven Materne, zwei Meisterschülern der Berliner Universität der Künste.

Adam Yauch von den Beastie Boys tot

Der Rapper Adam Yauch von der US-Gruppe Beastie Boys ist tot. Wie sein Mentor und Hip-Hop-Mogul Russell Simmons mitteilte, starb der unter dem Namen MCA bekannte Musiker im Alter von 47 Jahren. Simmons' Label Def Jam veröffentlichte das erste Album der bahnbrechenden Hip-Hop-Band, "Licensed to Ill". Bei dem Mitbegründer der Beastie Boys war 2009 Ohrspeicheldrüsenkrebs diagnostiziert worden.

Werner Herzog erhält Bundesverdienstkreuz

Regisseur Werner Herzog hat das Bundesverdienstkreuz erhalten. Bayerns Ministerpräsident Horst Seehofer (CSU) überreichte es dem 69-Jährigen am Freitag in München. Herzog, der in Los Angeles und München lebt, wurde durch Kinofilme wie "Nosferatu - Phantom der Nacht" oder "Fitzcarraldo" mit Klaus Kinski bekannt und hat in Bayreuth "Lohengrin" inszeniert.

Uwe Ochsenknecht an der "Wickelfront" bestaunt

Uwe Ochsenknecht heißt der Sieger des allgemeinen Unterhaltungsgemetzels vom Donnerstag: Insgesamt 4,8 Mio. Zuschauer ab 3 Jahren sahen seine Komödie "Überleben an der Wickelfront" im ZDF. Auf 4,14 Mio. kam danach noch das "heute journal". Noch vor die "Tagesschau" (3,42 Mio.) schob sich RTL mit "Alarm für Cobra 11" (3,64 Mio.). "Opdenhövels Countdown" erreichte laut meedia.de nur noch 2,64 Mio. Zuschauer.