Meldungen

KulturNews

Bühne: Peymann für Abschaffung des Theatertreffens ++ Film: Großer Preis von Oberhausen geht an israelischen Künstler ++ Festival: Ruhrfestspiele eröffnet - mit Werken russischer Dramatiker ++ TV-Charts: Das Sommerwetter war der Sieger des Abends

Peymann für Abschaffung des Theatertreffens

Wenige Tage vor dem Beginn der 48. Leistungsschau der deutschsprachigen Bühnen fordert der Intendant des Berliner Ensembles, Claus Peymann, die Abschaffung des Theatertreffens. "Schafft endlich das Theatertreffen ab", sagte er in einem Interview mit der Tageszeitung "B.Z". Das Treffen habe seine zentrale Aufgabe verloren, sagte der 74-Jährige, der zuletzt 2001 mit "Richard II" zum Theatertreffen eingeladen war. "Es sollte ursprünglich die eingemauerten Berliner in ihrer Isoliertheit mit den führenden Entwicklungen des Theaters jenseits der Mauer versorgen."

Großer Preis von Oberhausen geht an israelischen Künstler

Bei der Prämierung der 58. Internationalen Kurzfilmtage Oberhausen erhielt "Snow Tapes" des israelischen Künstlers Michael Zupraner den mit 7.500 Euro dotierten Großen Preis der Stadt. Zupraner lasse in seiner Arbeit über eine palästinensische Familie im Westjordanland die Familie selbst mit der Kamera die brutale Realität im von israelischen Soldaten besetzten Hebron zeigen. Aber auch die Lebensfreuden des Alltags erhielten Raum.

Ruhrfestspiele eröffnet - mit Werken russischer Dramatiker

Mit dem traditionellen Kulturvolksfest und knapp 100.000 Besuchern sind am Maifeiertag in Recklinghausen die Ruhrfestspiele 2012 eröffnet worden. Auf dem Programm stehen in diesem Jahr unter dem Motto "Im Osten was Neues" große Werke russischer Dramatiker. Als Eröffnungspremiere ist am 3. Mai Gogols bissige Komödie "Der Revisor" zu sehen, inszeniert vom Ruhrfestspiel-Intendanten Frank Hoffmann und mit dem Leipziger "Tatort-Kommissar" Bernd Michael Lade in einer Hauptrolle.

Das Sommerwetter war der Sieger des Abends

Das sommerliche Wetter trieb die Menschen weg vom Fernsehen. Nur so ist es zu erklären, dass nur eine Sendung mehr als 4 Mio. Zuschauer verzeichnete: Die Sendung "Wer wird Millionär?" kam auf 4,33 Mio. Zuschauer. Platz 2 ging an den ZDF-Film "Die Tote ohne Alibi", den Krimi schauten 3,67 Mio. an. "Rachs Restaurantschule" folgte mit 3,51 Mio. Kochfans auf Rang 3. Das Erste erreichte mit der 20-Uhr-"Tagesschau" immerhin 3,42 Mio. Menschen.