Info

Biennale Geschichte

Finanzierung 1998 gab es die erste Berlin Biennale. Sie gilt als Forum für zeitgenössische Kunst. Ihren Ausgang nahm die Großschau in den Kunstwerken in der Auguststraße, die Klaus Biesenbach, heute am MoMA New York, initiiert hat. Heute erhält die Biennale, die alle zwei Jahre stattfindet, 2,5 Millionen Euro von der Kulturstiftung des Bundes. Eröffnung: heute, 19-22 Uhr. Öffnungszeiten: Di-So 12-20 Uhr. Der Eintritt ist frei. Publikation "Forget Fear", 25 Euro. Bis 1. Juli.

Orte Die Biennale bespielt unterschiedliche Orte, die Akademie der Künste (Black Box) und auch die St. Elisabeth-Kirche (Invalidenstraße 3).